Erfahrungen & Bewertungen zu MPW Immobilien Michael Werner GmbH
Mo - Fr: 09.00 - 20.00 Uhr
Sa: 10.00 - 14.00 Uhr
030 / 65 66 02 0
MPW Immobilien Michael Werner GmbH hat 4,42 von 5 Sterne | 672 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Blog

Interview mit einem „Neu-Müggelheimer“ zum Thema Fluglärm

Herr Bremer befasst sich seit etwa 1 Jahr mit dem Gedanken ein Einfamilienhaus im Bezirk Treptow-Köpenick zu erwerben. Auch für ihn spielte das Thema des Großflughafens BER eine sehr große Rolle. Herr Bremer wurde im April 2016 fündig und hat über MPW Immobilien sein Traumhaus in Müggelheim gefunden. Wir wollten wissen, mit welchen Themen/Ängsten und Gedanken sich Menschen befassen, die in ein vom Fluglärm gefährdetes Wohnquartier ziehen möchten. Herr Bremer hat sich wie noch keiner unserer Kunden vorher mit diesem Thema befasst und wir haben ihn dazu interviewt:
Mit welchen Themen haben Sie sich vor dem Kauf befasst?
Für mich waren folgende Dinge interessant: Lage der Flugrouten / die Frequenz also Häufigkeit / Nachtflugverbot / Einfluss von Wind und Wetter / Höhe der Flugzeuge / Schadstoffausstoß
Wo haben Sie sich informiert?
Ich habe das Infobüro am BER besucht und mir den Flughafenbericht besorgt sowie mehrere Portale im Internet besucht. Interessant dabei war ein Internettool, welches in Echtzeit die aktuell startenden und landenden Flugzeuge anzeigt und somit einen Rückschluss auf die Routen zulässt. Diesem kann man auch weitere Informationen wie zum Beispiel die Dezibel entnehmen. Der Link dazu: http://travisber.topsonic.aero/
Was haben Sie herausgefunden?
Wie wir alle wissen wird es mehr werden! Mehr Flieger die kommen werden! Die Frequenz also Häufigkeit wird zunehmen. Das Wetter spielt eine enorme Rolle. Viele befinden sich in dem Irrglauben, dass eine dicke Wolkendecke den Schall dämpft und der Fluglärm bei gutem Wetter geringer ist. Das Gegenteil ist der Fall. Befindet sich der Flieger unter einer Wolkendecke kann der Schall nur nach unten ausweichen, am Boden wird es somit lauter als bei wolkenlosem Himmel.
Das Wetter können wir uns leider nicht aussuchen! Wie findet man heraus ob mich der Lärm belastet?
Ich kann nur jedem empfehlen: Nehmen Sie sich Zeit! Setzen Sie sich in den Wald, auf das Feld oder in die Straße, in der Sie eine Immobilie kaufen möchten. Der Geräuschpegel, also die Lautstärke, wird sich nach Eröffnung des Großflughafens im Wesentlichen in Müggelheim nicht verändern. Tangiert wird Müggelheim von der alten Start/ – und Landebahn. Jeder sollte für sich herausfinden, ob er mit der Lautstärke umgehen kann.
Oft hören wir von Bewohnern den Satz: „Man gewöhnt sich dran“ – Was ist Ihre Einschätzung dazu?
Das war auf jeden Fall auch sehr spannend für mich. Der menschliche Körper gewöhnt sich tatsächlich an bestimmte Geräusche/Töne und Frequenzen. Er gewöhnt sich schnell an wiederkehrende, monotone Geräuschpegel. Flugzeuge erzeugen eben genau diese Geräusche, an die sich zumindest der Großteil der Menschen schnell gewöhnen kann.
Viele Kunden unterteilen Müggelheim in Gegenden, die stark und weniger stark belastet sind. Was ist Ihre Erfahrung?
Das ist so! Der Süd-Westliche Teil Müggelheims, in Richtung Müggelberge ist stärker belastet. Die Flieger sind hier noch tiefer. Den Nord-Östlichen Teil kann man ebenfalls unterteilen. Die Gegend links von der Odernheimer Straße (also zwischen Odernheimer Straße und Müggelsee) ist eigentlich die ruhigste. Mein neues Haus befindet sich rechts von der Odernheimer Straße, in Richtung Krumme Lake. Hier kommen die Flieger direkt über mein Grundstück. Sie haben hier jedoch schon eine Höhe, die für mich gerade noch akzeptabel ist.
Inwiefern stehen die genauen Routen fest?
In Müggelheim haben wir ca. 80 % nur landende Flieger, da wir überwiegend Westwind in Deutschland haben und die Flieger gegen den Wind starten, also Richtung Blankenfelde-Mahlow. Die landendenden Flugzeuge dürfen nur eine Abweichung von 10 Metern haben, wohingegen die startenden Flugzeuge nach 1.000 Höhenmetern bis zu 1.000 Meter nach links oder rechts abweichen dürfen. In Müggelheim erreichen die Flieger noch keine 1.000 Höhenmeter, können demnach auch nicht beliebig abweichen. Ausgenommen ist hier natürlich die „Müggelseeroute“ also die Flieger, die bereits vor Müggelheim abknicken und über den Müggelsee fliegen. Für mich steht also fest, dass der Großteil der Flugzeuge weiterhin die aktuelle Route nutzen wird.
Was sagen Sie zu dem Thema Schadstoffausstoß?
Was ich nicht wusste: Kerosin verbrennt wohl nahezu zu 100%. Ernste Gedanken habe ich mir also nur darüber gemacht, dass einige Flieger Kerosin abwerfen um Gewicht auszugleichen. Hier habe ich erfahren, dass nur ca. 20% der Flugzeuge überhaupt dazu ausgelegt sind, Kerosin abzuwerfen. Die Airlines sind angehalten immer leisere und „grünere“ Flugzeuge zu bauen, um Kosten einzusparen und Fördergelder zu erhalten. Die Flieger werden aus meiner Sicht nicht lauter, sondern leiser und nicht schmutziger, sondern sauberer werden.
Welche baulichen Maßnahmen bietet der BER am Gebäude an?
Für Häuser die tatsächlich über das normale Maß hinaus betroffen sind, soll es Fenster geben, die bei geschlossenem Fenster lüften und dennoch den Schall draußen lassen. Ich kenne jemanden, der nach Abschluss der Maßnahme Schimmelprobleme hatte, ich halte davon wenig. Zumal kaufe ich ein Haus auch wegen des Gartens und hier gibt es keinen Schallschutz. Entweder man akzeptiert die Beeinträchtigung oder man kauft nicht, Fenster hin oder her.
Was ist Ihr Fazit?
Müggelheim ist so wunderschön gelegen. Die positiven Dinge überwiegen einfach. Ich habe gelernt bei der Immobiliensuche Kompromisse zu machen und die Flieger waren mein einziger Kompromiss. Wer mit einem gewissen Geräuschpegel umgehen kann, der sollte Müggelheim auf jedem Fall mit in die engere Wahl ziehen. In Köpenick sind die Kaufpreise meist exorbitant höher. Hier habe ich nun mehr Haus für weniger Geld!
Wir bedanken uns sehr für die offenen Worte! Uns war es wichtig, das Thema einmal aus Interessentensicht zu beleuchten. Auch wir beobachten in unserem Geschäft, dass die Thematik des Flughafens immer mehr untergeht. Wir können die hohe Nachfrage nach Immobilien in Müggelheim nicht bedienen. Und wenn die Nachfrage höher ist als das Angebot, spricht dies unterm Strich immer für eine bestimmte Region! Wir werden Herrn Bremer zum Ende des Jahres noch einmal interviewen, wie er die ersten Tage/Wochen/Monate im neuen Heim verbracht hat.
Ihr Makler aus Köpenick

Pin It on Pinterest